Projekte zur Personalgewinnung

Entwicklung von Projekten mit Arbeitgebern

Viele unserer zugewanderten Kunden bringen zwar formal nicht immer die richtige Qualifikation mit, aber haben das Potential und eine hohe Motivation, sich beruflich weiter zu entwickeln und zu qualifizieren. Sie verfügen oftmals über mehrjährige Berufserfahrung in ihrem Heimatland, welche auch Betrieben in Frankfurt von Nutzen sein kann, zum Beispiel in handwerklichen Berufen.

Im Rahmen von maßgeschneiderten Projekten möchten wir die Brücke schlagen zwischen Personal suchenden Arbeitgebern und unseren Kunden. Zwei Aspekte erscheinen uns dabei besonders zielführend: die berufssprachliche Vorbereitung im Vorfeld einer Tätigkeit sowie die weitere berufsbegleitende Qualifizierung.

Welche Guten Beispiele gibt es?

Qualifikations-Check für Maler

Ein 3-tägiger Praxis-Qualifikationscheck für Maler mit Berufserfahrung im Heimatland

Das Beratungs- und Lernzentrum:

  • akquiriert passende und motivierte Teilnehmer,
  • bereitet die Teilnehmer/-innen berufssprachlich auf die Kompetenzfeststellung vor,
  • unterstützt die Teilnehmer/-innen im Bewerbungsprozess für eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder Ausbildung,
  • bietet Betrieben, die einen Teilnehmer einstellen möchten, bspw. Unterstützung bei formalen Fragen.

Der Kooperationspartner Maler- und Lackierer-Innung Rhein-Main:

  • führt die 3-tägige praktische Kompetenzfeststellung durch,
  • stellt eine schriftliche Bewertung der Kompetenzen und praktischen Fähigkeiten der Teilnehmer/-innen aus,
  • informiert die Innungsbetriebe, die Interesse an neuen Mitarbeitern haben, über das Projekt.

Qualifizierung von Berufskraftfahrern

Eine berufsbegleitende Qualifizierung bei der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES)

das Beratungs- und Lernzentrum:

  • akquiriert passende und motivierte Teilnehmer/-innen,
  • bereitet die Teilnehmer/-innen im Lernzentrum berufssprachlich auf die Arbeit bei der FES vor,
  • unterstützt die Teilnehmer/-innen im Lernzentrum während der berufsbegleitenden Qualifizierung beim Deutschlernen.

Der Arbeitgeber:

  • ermöglicht den Teilnehmer/-innen ein Praktikum, um den Betrieb und die Arbeit kennenzulernen,
  • beschäftigt die Teilnehmer/-innen sozialversicherungspflichtig,
  • ermöglicht eine berufsbegleitende Qualifizierung.

Neugierig geworden?

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns!

Anita Heise

Firmenkooperationen & Projekte

anita.heise@frap-agentur.de

Open chat
Vereinbaren Sie einen Termin!